Willkommen Internet-Reisender  am  virtuellen STEINERNEN TISCH !

Du bist angekommen an einem geschichtsträchtigen Ort, an dem damals schon Kurfürst Friedrich August I. von Sachsen, König von Polen (genannt August der Starke; 1670-1733) vor mehr als 300 Jahren mit seinen Jagdgenossen rastete. Während einst vornehme Edelleute hier Platz nahmen, wuchs im 19. Jahrhundert das Interesse des einfachen Wanderers und Touristen stetig, weshalb diese Waldgaststätte errichtet wurde. Seit circa 1900 ließen sich hier Unternehmungslustige mit Speis und Trank verwöhnen. Mit Wirtsfrauen und -herren sowie Wirtsfamilien fand das beliebte Waldlokal stets einen neuen Besitzer – bis 2012 Stille einkehrte.

Kein Rauch stieg mehr aus dem Schornstein, die Türen verriegelt, das lustige Volk verschwand. In den letzten fünf Jahren nahm vor allem die Flora und Fauna diesen schönen Ort in Besitz. Doch nun ist es wieder soweit! Wir sind 3 Dresdner Freunde und seit Oktober 2016 die neuen Besitzer. Wir arbeiten in unserer Freizeit daran, diese kleine Berühmtheit wieder zum Leben zu erwecken. Noch liegt viel Arbeit vor uns, dennoch freuen wir uns über jede Gesellschaft! Ob Wanderer, Abenteurer, Kletterer, Naturbursche, Radler oder Ausflügler: Ihr seid herzlich eingeladen, auf unserer  Terrasse Platz zu nehmen, zu verschnaufen und neue Bekanntschaften zu schließen. Wir begrüßen jeden Gast und teilen eure gute Laune. Auf dass man in diese beliebte Gastwirtschaft bald wieder einkehren kann.

Wir wissen noch nicht genau, wann die zahlreichen Hürden überwunden sind und zumindest ein provisorischer Imbiss-/Biergartenbetrieb starten kann. Bitte informiert euch über den aktuellen Stand - hier auf diesen Seiten.

Aktueller Stand - Mai 2018:

Wir arbeiten an der Fertigstellung der "Waldschänke Ilse"  (so wurde der Außenimbiss getauft). Der Außenbereich und die überdachte Terasse sind aufgeräumt und möbliert und somit bereits für Picknick-Wanderer nutzbar. Wir begrüßen ein neues Hochbeet für die eigene Gartenkräuterproduktion.  Die starken Sturmschäden haben uns bis Ende April in Atem gehalten. Viele viele m³ Holz mussten beiseite geschafft werden. Der Wald wurde "aufgeräumt" und ist nun schöner denn je!

Das Dach des Hauptgebäudes ist sanierungsbedürftig. Die ersten Anfänge im Dachgebälk wurden veranlasst. Wir sind auf der Suche nach einem erfahrenen Zimmermann. Große Sorgen bereitet uns nach wie vor die Trinkwasserversorgung. Seit einem Jahr ist es uns in Zusammenarbeit mit den Zuständigen nicht gelungen Fortschritte zu erzielen. Kein Trinkwasser = keine Gastro!



Kleine Bildergalerie

 

 

Die Eigentümer

sind Quereinsteiger und werden in ihrer Freizeit mit der Unterstützung von vielen Helfern zuerst  den Gebäudebestand sanieren und wieder nutzungsfähig machen.  Es werden sich weitere Projekte anschließen wie Kinderspielplatz, Außenbackofen, Kletterwand, Tipi uvm..